Regelwerk

Das Regelwerk 2019

  • 10 Wertungsläufe an 6 Veranstaltungen  (Bei 3 Tages Veranstaltungen 2 Läufe)
  • 3 Leistungsklassen: 600, 750, 1000 ccm
  • Separates Rennen für die Klassen 600, 750 und 1000 ccm
  • Die Qualifikationszeiten sind für die Startaufstellung ausschlaggebend
  • 4 Qualifyings pro Veranstaltung
  • NEU: An Veranstaltungen mit 2 Rennen wird zusätzlich zu dem Zeittraining die schnellste Rennrunde aus dem ersten Rennen für die Startaufstellung des zweiten Rennens berücksichtigt.
  • Renndistanz: 15 Minuten + 1 Runde
  • Pokale pro Klasse bis Platz 10
  • Jahresendwertung: Pokale für alle Teilnehmer + zahlreiche Prämien und Sachpreise für Platz 1-10 im Wert von über 15.000€ (1. Platz 1.000€ Trainingsgutschein)
  • Nur eingeschriebene Teilnehmer nehmen an der Jahreswertung teil
  • Jeder Fahrer muss an seiner ersten Veranstaltung an der allgemeinen Fahrerbesprechung, sowie der Rennfahrerbesprechung teilnehmen. Helmsticker für die ganze Saison werden dort verteilt. An jeder weiteren Fahrer/-Rennfahrerbesprechung ist die Teilnahme freiwillig. Sollte in besonderen Fällen eine weitere Besprechung notwendig sein, werden wir diese an der Veranstaltung bekannt geben.
  • Zeitstrafen:
    • Frühstart -> 10 Sekunden Zeitstrafe
    • überholen unter gelber Flagge -> 10 Sekunden Zeitstrafe
    • Zu spät am Vorstart -> Leuchtet die Boxenampel rot muss der Fahrer warten, bis das komplette Feld in die WarmUP Lap gestartet ist. Er darf dann dem Feld in die WarmUP Lap folgen, muss sich jedoch in der Startaufstellung auf den letzten Platz stellen.
  • Bei Stürzen, stark einsetzendem Regen oder anderen unvorhersehbaren Einflüssen behalten wir uns zu Eurer eigenen Sicherheit vor, ein Rennen abzubrechen oder gar nicht zu starten. Die Startaufstellung kann dann als Rennergebnis gewertet werden. In diesem Falle wird die halbe Punktzahl vergeben.
  • In den Klassen 600 & 750 ccm werden wir Gaststarter zulassen, nicht aber in der Klasse 1000 ccm. Die Gaststarter bekommen eigene Pokale und eine separate Wertung.
    Gaststarter melden sich für die jeweilige Veranstaltung auf Hafeneger-Renntrainings an.

NEU: „Rookie of the Year“ Wertung

Alle eingeschriebenen Teilnehmer, die innerhalb der letzten 3 Jahre (2016-2018) nicht am Hafeneger-CUP teilgenommen haben und somit auch neue Teilnehmer, nehmen am Ende des Jahres an der „Rookie of the Year“Wertung teil.

  • Zusammengefasste Jahreswertung aller eingeschriebenen Fahrer der Klasse 600, 750 & 1000 ccm
  • Wertung erfolgt anhand der Punkte, die in der jeweiligen Klasse eingefahrenen wurden
  • Pokale bis Platz 5 am Ende des Jahres

NEU: „Gentlemen of the Year“ Wertung

Alle eingeschriebenen Teilnehmer des Jahrgangs 1969 (ü50) und älter, nehmen am Ende des Jahres an der „Gentlemen of the Year“ Wertung teil.

  • Zusammengefasste Jahreswertung aller eingeschriebenen Fahrer der Klassen 600, 750 & 1000 ccm
  • Wertung erfolgt anhand der Punkte, die in der jeweiligen Klasse eingefahrenen wurden
  • Pokale bis Platz 5 am Ende des Jahres

Technische Bestimmungen

  • Motorrad: Die Wahl des Motorrades ist freigestellt, ein Ersatzmotorrad ist zulässig.
  • Auspuffanlage: Das dB Limit der jeweiligen Rennstrecke darf nicht überschritten werden
    Es empfiehlt sich, immer einen dB-Killer mitzuführen.
  • Folgende Teile müssen entfernt werden: Rückspiegel, Kennzeichenhalter.
  • Reifen: Die Wahl der Reifen ist freigestellt, Intermediate & Regenreifen sind erlaubt.
  • Sticker der German-Moto-Masters müssen vorne direkt neben der Startnummer sichtbar angebracht werden.
  • nach jedem Sturz muss das Motorrad erneut bei der technischen Abnahme vorgeführt werden.

Leistungsklassen

Klasse 600Klasse 750Klasse 1000
bis 500 ccm 2Taktbis 750 ccm 4-Takt 4-Zylinderüber 750 ccm 4-Takt 4-Zylinder
bis 636 ccm 4-Takt 4-Zylinderbis 900 ccm 4-Takt 3-Zylinderüber 900 ccm 4-Takt 3-Zylinder
bis 675 ccm 4-Takt 3-Zylinderbis 1000 ccm 4-Takt 2-Zylinderüber 1000 ccm 4-Takt 2-Zylinder
bis 750 ccm 4-Takt 2-Zylinder

 

Punktetabelle

123456789101112131415
252016131110987654321

Lautstärken Bestimmungen

StreckedB-Limit (Fahrgeräusch)
Brünn/CZ107dB
Most/Cz102 dB
Slovakiaringohne Limit
Oschersleben98 dB